Wie man shieldet, sendet, empfängt und unshieldet

  • Dies ist eine inoffizielle Übersetzung des Beitrags von @aaron, mit dem Ziel, dass auch deutschsprachige Menschen verstehen, wie die Incognito-Wallet funktioniert.

Verwendung der Incognito-Wallet

Wenn Deine Coins in einer anderen Wallet aufbewahrt und für andere Blockchains verwendet werden, sind sie anfällig. Die Transaktionen, die Du durchführst, weisen direkt auf Dich zurück.

Mit Incognito hingegen kannst Du Deine Coins durch Shielden (Abschirmung) privat machen, somit sind die Coins mit mehreren Funktionen ausgestattet, mit denen Du genau das tun kannst, was Du mit dieser Privatsphäre tun kannst. Mit der Incognito-Wallet kann jeder anonyme Transaktionen mit Kryptowährungen abwickeln.

In diesem Beitrag werde ich Dir zeigen, wie Du Krypto in der Incognito-Wallet senden, empfangen und shielden kannst.

Bevor wir beginnen, definieren wir einige Schlüsselbegriffe / -ideen:

Überbrückte Kryptowährungen

Damit ein Coin wie ETH in einer neuen Wallet verwendet werden kann, muss eine gewisse Interoperabilität zwischen der Blockchain des Originalcoins und der Blockchain der neuen Wallet bestehen. Dazu baut Incognito „Brücken“ zwischen der Incognito-chain und den Blockchains anderer Coins.

Alle Coins, die Du in der Incognito-Wallet verwendest, haben eine Brücke zu ihrer ursprünglichen Blockchain, sodass sie zwischen den Chains hin und her „reisen“ oder gesendet werden können. Dies bedeutet, dass alle Kryptowährungen, die auf anderen Blockchains erstellt wurden und in der Incognito Wallet verwendet werden können, als “überbrückte Kryptowährungen” oder “überbrückte Coins” betrachtet werden.

Native Coins

Native Coins sind Kryptowährungen, die in derselben Blockchain erstellt und ausgegeben werden, im Gegensatz zu überbrückten Kryptowährungen, die von anderen Blockchains gesendet werden. Der wichtigste native Coin von Incognito heißt Privacy (PRV). Benutzer können jedoch auch ihre eigenen Coins in der Incognito-Wallet erstellen. Private Coins (Datenschutzcoins), die beim Schutz Ihrer Krypto erstellt werden, wie z. B. pBTC, sind ebenfalls native Münzen.

Private Coins

Private Coins sind… Überraschung, Überraschung…, Coins, die privat abgewickelt werden. Sie führen nicht auf Dich zurück und schützen Dich und Deine persönlichen/ finanziellen Daten. Alle nativen Coins sind Datenschutzcoins, ebenso wie Kopien von überbrückten Coins (wenn sie sich in Deiner Incognito-Wallet befinden).

Wenn Du einen Coin wie BTC von seinem ursprünglichen Standort an die Incognito-chain sendest (mithilfe der Wallet), wird ein neuer privater Coin mit dem 1: 1-Wert zu dem Original geprägt. In diesem Fall würde pBTC erstellt. Dieser pBTC kann jetzt anonym abgewickelt werden. Wenn Du ihn abheben (aus Deiner Incognito-Wallet an eine externe Adresse senden möchtest), werden die geprägten Coins verbrannt und die Originalcoins an Ihre Zieladresse freigegeben und gespeichert als BTC, ETH usw. Sie sind dann nicht mehr privat.

Im Netzwerk

Alles, was in der Incognito-Chain während sämtlicher Transaktionen verbleibt, wird im Netzwerk berücksichtigt. Das bezieht auch sämtliche Transaktionen mit ein, die von einer Incognito Wallet-Adresse an eine andere gesendet werden, unabhängig davon, ob die Zieladresse Ihnen oder einer anderen Person gehört.

Ausserhalb des Netzwerks

Jede Transaktion, die von einer anderen Wallet (nicht Incognito), an eine Adresse gesendet wird, gilt als “außerhalb des Netzwerks”. Das bedeutet das Senden oder Empfangen von überbrückten Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ether an oder von einer anderen Wallet oder Börse. Bei Transaktionen, die die Incognito-Chain verlassen kannst Du keine Coins hinaussenden, die ausschliesslich in der Incognito-Blockchain enthalten sind, wie z. B. PRV oder vom Benutzer erstellte private Coins, da für sie keine Brücke vorhanden ist. Wenn Du versuchst Coins, die ausschliesslich auf der Incognito Chain enthalten sind an eine andere Wallet ausserhalb des Incognito Netzwerkes zu senden, erhältst Du eine Meldung “Ungültige Adresse”. Von ausserhalb der Incognito-Chain kann man auch nur Coins empfangen, die die Incognito-Chain unterstützt.

Hinweis: Stelle sicher, dass Deine Empfängeradresse eine echte Walletadresse ist und keine smart contract Adresse. Wenn Du Deine Coins stattdessen von einer Wallet an einen smart contract sendest, werden sie verloren gehen.

Shielden

Durch das sogenannte ‘Shielden’ kannst Du Deinem vorhandenen Token Datenschutz hinzufügen. Wenn sich eine Kryptowährung nicht in der Incognito-Chain befindet, ist sie ‘unshieldet’ (nicht abgeschirmt) und öffentlich. Wenn Du bei der Verwendung Deiner Kryptowährungen Privatsphäre wünschst, kannst Du Deine Coins an die Incognito-Blockchain senden. Sobald Du dies tust, werden die Coins abgeschirmt und Datenschutzmünzen (private Coins) werden geprägt. Wenn im Netzwerk ‘geshieldet’ wird, sind die Coins abgeschirmt und privat (pBTC, pETH usw.). Wenn Sie aus dem Netzwerk an eine andere Wallet zurückgesendet wird, sind die Coins nicht mehr privat.

Wallet Adressen

Wenn Du Deine Incognito-Wallet einrichtest, erhältst Du automatisch mehrere Accounts mit jeweils einer Walletadresse. Account 0, pDEX (Bereitstellung von Liquidität), pDEX-Withdraw (zum Abheben von der pDEX) und pStake (für Abhebungen des Nodepools). Du kannst Accounts hinzufügen und mehrere Adressen in Deiner Wallet behalten, um sie nach Belieben zu verwenden.

Adressen enthalten Hinweise, die Ihnen sagen können, um welche Art von Adresse es sich handelt. Adressen innerhalb des Netzwerks beginnen alle mit der Nummer 12. Adressen zum Empfangen von außerhalb des Netzwerks hängen vom Coin ab, die Du empfängst. Da beispielsweise Ethereum-Adressen mit “0x” beginnen, beginnt die Adresse, die Du zum Empfangen von Ether verwendest, mit “0x”.

Ok. Wow. Das war viel Lesen. Nachdem Du mit diesen Begriffen vertraut bist, kannst Du loslegen:

Stelle zunächst sicher, dass Du die Incognito-App heruntergeladen und geöffnet hast. Wenn Du es nicht hast, kannst Du sie hier unten herunterladen.

AS PS APK

Klicke, um die mit dem Pfeil markierten Schritte zu erweitern. In diesem Tutorial verwenden wir Bitcoin als Beispiel. Du kannst diese Anweisungen jedoch mit jeder unterstützten Währung befolgen.

Für alle folgenden Schritte mit Ausnahme von „Shield“ musst Du geshieldete Coins in Deiner Incognito-Wallet schon haben. Wenn Du dies nicht hast, beginnst Du mit der Anweisung “Shield”.

So shieldest, sendest, empfängst und unshieldest Du:

Shield

“Shielding” anonymisiert Deine Kryptocoins. Du musst lediglich Deine Kryptocoins von einer Nicht-Incognito-Adresse in Deine Incognito-Adresse einzahlen. Da es sich jedoch um eine externe Quelle handelt, handelt es sich um eine “Ausserhalb des Netzwerks” -Transaktion, die einen anderen Prozess als “Receive” (Empfangen) verwendet.

Klicke hier, um zu sehen, wie Du Deine Kryptocoins anonymisieren kannst (in Bearbeitung)

Receive (Erhalten)

Kryptocoins anonym zu empfangen bedeutet, Kryptocoins von einer anderen Incognito-Adresse zu empfangen. Wenn jemand Dir Kryptocoins von seiner Incognito-Wallet an Deine Incognito-Wallet senden möchte, gehe wie folgt vor…

Klicke hier, um zu sehen, wie Du Kryptocoins anonym empfangen kannst (in Bearbeitung)

Send (senden) und Unshielden

“Send” bezieht sich auf das anonyme Senden von Kryptocoins innerhalb des Incognito-Netzwerks von Deiner Incognito-Wallet zu einer anderen Incognito-Wallet.
“Unshielding” de-anonymisiert Deine Kryptocoins. Da jeder Kryptocoin im Incognito-Netzwerk standardmäßig anonym ist, bedeutet “unshield” nur, dass Du Deine Kryptocoins an eine Nicht-Incognito-Adresse sendest.

Ab dem 16. September 2020 wurde “Unshield” mit dieser Funktion zusammengeführt. Wenn Du Deine Adresse eingibst, überprüft die App diese und beginnt mit dem Senden oder Unshielden Deines Tokens.
Siehe auch: Wir brauchen Eure Ideen: Optionen zur App-Verbesserung (Englisch)

Klicke hier, um zu sehen, wie Du Krypto anonym senden kannst (in Bearbeitung)

Erinnerung

Wenn Du Kryptocoins außerhalb der Incognito-Wallet verwendest, sind diese nicht privat. Hole Dir Dein Recht auf Privatsphäre zurück, indem Du Deine Coins in die Incognito-Wallet überträgst, und genieße die Sicherheit, die Anonymität mit sich bringt.

Dieses Tutorial behandelt nur die Funktionen der Wallet. Handeln, Kaufen, Verkaufen und Abheben sind Funktionen, die in der pDEX behandelt werden. Erläuterungen dazu findest Du im pDEX-Tutorial.

Viel Spass!

Übersetzung von: @Nubex :slight_smile:
PRV-Adresse:

WhatsApp Image 2021-01-07 at 03.05.28
12RsGt8vucez3D9XmQWJqyRY8jnSMjGxGxtS5R27TqeYobdJv4ZDBnSA4WHP6wT6HrGiHyE5dYgFEnno76BizUeaiVAjqk57HyQJxCN

3 Likes

Incognito comes to Germany :raised_hands: :raised_hands:

5 Likes